Winfuture kommt Nvidia auf die Schliche

Laut Winfuture stolperte Riga, während der Arbeit an neuen OMEGA Treibern für die Nvidia Grafikkarten Serie über bisher unbekannte Modelle von nVidia Grafikkarten. Nach einiger Nachforschungszeit kam Winfuture zur Erkenntniss, dass Nvidia die Benutzer mit neuen Chips beglücken will. In der Auflistung von Winfuture sind die folgenden Grafikkarten die Grafikkarten von morgen:

Quote
· GeForce FX Go5650 – Eine Sparvariante der Go5600
· GeForce FX Go5250 – Sparvariante der Go5200 (und dabei sind die 5200er ja schon lahmer als die GF4 Ti4200!)
· GeForce FX Go5100 – Noch langsamer als die 5250, und damit auf GF4-MX200er Niveau
· GeForce FX Go5200 32M/64M – auch noch lahm, aber mit ordentlich Non-Shared-RAM
· NV31M (M=Mobile – Also wieder ein Go-Modell), non-Pro und Pro
· NV31GLM (Also mobile Quadro – heisst dann also Quadro FX GoXXX), ebenfalls als Pro und non-Pro
· NV34MAP (Keine Ahnung…)
· NV34GLM (Auch ’ne Mobil-Variante der Quadro)
· NV36 / NV36GL / NV36M / NV36M Pro / NV36MAP / NV36GLM (der NV36 kommt also auch in allen Varianten)
· NV40 (Wenn der Treiber den schon unterstützt, kann man mit baldigen Test-Samples rechnen)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen