„Pimp my Mouse“, so lautet der treffende Titel der Golem.de News rund um die neue Mausserie Logitechs. Glaubt man den Vorankündigungen, so bietet diese Maus tatsächlich neuartige Features, gar Tuningmöglichkeiten.
Im Sommer 2005 sollen wir neue Informationen um die jetzt angekündigte G-Serie, die besonders Spieler ansprechen soll, erhalten. Bisher ist laut Golem.de bekannt, dass die Mausserie „individuell anpassbare interaktive Displays, programmierbare Spieltasten oder Knöpfe“ als Besonderheiten aufweist. Hiermit soll es möglich werden, die Auflösung im Spiel „on-the-fly“ zu verändern. Gregor Bieler (Regional Director Deutschland, Österreich, Schweiz bei Logitech) zu der G-serie:

Quote
„Die Produkte der G-Serie bieten Höchstleistung für P-Gaming und machen die Spieler um die entscheidende Millisekunde schneller und um das ausschlaggebende halbe Pixel präziser“

Golem.de News

Die Soundchip Revolution? -updated-

Vor gut 16 Jahren gab Creative dem PC seine Stimme, heute wollen sie mit einem Soundchip den Markt revolutionieren, der seit 3,5 Jahren in der Entwicklung steht
X-Fi, Xtreme Fidelity, soll der Audiochip der nächsten Generation werden und einen Meilenstein setzen, glaubt man der Idee, die hinter diesem Chip steckt. Die Spezifikationen vermitteln ein Bild von mehr Leistung der Soundkarte selbst und folglich mehr Leistung der anderen Komponenten, die bisher die Drecksarbeit für die Karte gemacht haben, durch Entlastung. Nicht nur 11mal soviele Transistoren, wie vergleichsweise auf der Audigy platz fanden, sondern auch eine mit 400Mhz doppelt so hohe Frequenz, sowie 2 bis 64mb Speicher, werden auf dem X-Fi vereint.

Quote
Caching in audio processing is hugely important, because audio, like video is a real-time data type. And unlike 3D, where cache misses result in a lower frame rate, cache misses in audio can lead to snaps, crackles, pops and even possibly application crashes if samples can’t be accessed fast enough.

Der X-Fi wird im Herbst diesen Jahres, anfänglich als PCI, später als PCI-Express-Karte erhältlich sein. Im mehrseitigen Artikel auf extremetech.com kann man Weiteres erfahren.

Das Update ist unter „read more“ zu finden.

Auf HardTecs4u ist jetzt ein längerer Bericht über den X-Fi in deutscher Sprache erschienen. Die Aussagen bestätigen die Gewichtigkeit, die dieser Chip haben wird:

Quote
24 mal leistungsfähiger als sein Vorgänger, ermöglicht der Creative X-Fi Xtreme Fidelity Audioprozessor neue Anwendungen zum Erreichen einer MP3-Klangqualität, die selbst die Original-CD übertrifft und beschleunigt PC-Spiele erheblich…

extremetech.com: Der X-Fi
HardTecs4uBericht

Doom3 ATi Catalyst 4.9 Beta

ATI gerät wohl unter Zugzwang, liegen deren Grafikkarten im wohl heissesten Shooter dieses Jahres, Doom3, in vielen Situationen hinter den Nvidia Karten zurück. ATI hat ja schon einen komplett neu programmierten OpenGL Teil des Catalysts angekündigt, mit welchem man dann den Rückstand aufholen bzw. Nvidia überholen will. Nun gibt es auch, meines Wissens das erste mal von ATI überhaupt, einen Beta Catalyst offiziell auf der ATI Homepage zum Downloaden, extra für Doom3.
Die dazugehörige Infobase findet ihr hier .

Natürlich gibts keinen Support, aber jeder kann sich selber ein Bild davon machen, ob es schon Performancesteigerungen gibt. Allerdings soll der Treiber noch in einem frühen Stadium sein, kein Wunder, kommt er doch erst im September raus 🙂 Interessant aber allemal, das ATI diesen Schritt vollzogen hat.

Download:
Doom3 ATI Catalyst 4.9 Beta

ATI Catalyst 4.6

Ein neuer ATI Catalyst Treiber ist raus. Er enthält folgende Bugfixes:

Quote
#  Display corruption is no longer seen when rotating the primary desktop 90 degrees or 180 degrees under Windows 2000 with extended desktop enabled
# Display corruption is no longer seen when running the ATI demo Dolphin v1.1 with the Truform option set to Application Preference
# The operating system no longer fails to respond when doing a monitor swap while running an overlay image on the secondary display
# Rotating a display of 1024×768 60Hz followed by entering standby mode no longer results in display corruption being seen briefly when resuming
# Using the ATI icon in the system tray or using a hotkey stroke to rotate the display image no longer results in the operating system intermittently failing to respond for approximately 90 seconds
# Playing a DVD with DXVA enabled and attempting to rotate the display 90 degrees no longer results in the operating system failing to respond
# Moving an OpenGL window around the Windows desktop no longer results in the operating system intermittently failing to respond
# While playing the game Halo, under certain conditions, images that should be hidden behind solid foreground objects are no longer showing through
# Starting a game of Splinter Cell Pandora Tomorrow under Windows XP with an ATI RADEON 9000 PRO installed and the display set to 1024×768 and the graphics quality set to high no longer results in flickering textures
# Display corruption is no longer seen when using particular air craft in „Century of Flight“ games found in Flight Simulator 2004
# Textures are now applied correctly in the game Silent Storm when setting the resolution to 1024×768 32bpp and the quality option set to high
# Enabling AF to 8x and running the game Battlefield Vietnam with the graphics set to high and the display set to 1280×1024 32bpp no longer results in display corruption being seen at a certain point of the game
# The display menu for the game 4×4 EVO 2 is now available when the rotation option is used to set the display to 180 degrees
# Circular grid corruption is no longer seen when launching World Fables under Windows XP with Anti-Aliasing enabled at 4X
# The Windows XP operating system no longer intermittently fails to respond when restarting the game Homeworld 2
# Adobe Gamma and other colour calibration software now have the ability to adjust their independent gamma values. Note: In certain situations when closing the application, the default desktop gamma is not restored.
# The wireframe in edit UVWs is now drawn correctly after zooming in on an object in 3ds max
# Running Solidworks 2004 under Windows XP and dragging the grapicstest2004.sldprt window to a secondary display no longer results in the planes being highlighted after the mouse is moved off the plane
# The Solidworks 2004/SP3 application no longer fails to respond when opening the shaderstest.sldasm test with Real View enabled
# Enabling extended desktop followed by setting the display resolution to 1280×1024 on the secondary display adapter no longer results in the application ProEngineer terminating

Mehr Detail gibt es in ATIs Release Notes

Download:
ATI Catalyst 4.6 (WinXP/Win2000) (29.6 MB)

ATI Catalyst 4.5

Ein neuer ATI Catalyst ist released worden mit folgenden Bugfixes:

Quote
* Display corruption is no longer seen when applying rotation mode to a secondary monitor
* Playing the game Desert Rats vs. Afirka Korps with the game resolution set to 1600×1200 and the desktop display set to 1024×768 32bpp along with Anti-Aliasing set to 4x no longer results in flashing and or corrupt shadows
* The game Prince of Persia: Sands of Time no longer fails to play under Windows XP with an ATI RADEON 9100 or 8500 series product installed
* Setting the graphics quality to anything higher than Fastest in the game Virtual Skipper 3 no longer results in the operating system failing to respond when the game menu loads
* Playing the game Nascar 2003 with the display resolution set to 1280×1024 32bpp no longer results in display corruption being seen
* Texture corruption is no longer seen when playing the game Second Life under Windows XP with an ATI RADEON 9800 or 9700 series card installed
* Textures are no longer missing when moving the mouse around to change the camera angle in the game Joan of Arc
* Intermittent display corruption noticed on the players image with in the game Madden NFL 2004 is now resolved
* Playing the game Homeworld 2 under Windows XP with an ATI RADEON 9500 series, 9600 XT, or 9700 series no longer results in the game failing to respond when the shadow option within the game is selected
* Missing polygons on the satellite within the main menu is now resolved in the game Hegemonia
* A performance decrease is no longer noticed when setting the game option to Perfect in the game IL-2 Sturmovik: Forgotten Battles

Alles weitere darüber findet ihr hier.

Download:
ATI Catalyst 4.5 (WinXP/Win2000)

Neuer Artikel -> Windows Dienste

Ich habe mich mal hingesetzt und einen neuen Artikel getippert. In diesem gehts um WindowsXP, eventuell auch Win2000 und deren Speichermanagment und Dienste. Ich habe versucht auf meinem Rechner das beste rauszuholen und wills euch natürlich nicht vorenthalten auch mehr aus eurer Kiste zu machen.

Ab zum Artikel

Ati Treiber Update

ATI hat einen neuen Catalyst Treiber veröffentlicht. Dieser läuft in der Version 3.7 auf und soll unter anderem durch Triple Buffering die Performance erhöhen und die Geschwindigkeit unter Benutzung Anti Aliasings und PixelShadern soll generell verbessert worden sein.

Quote
The CATALYST™ driver now provides a Triple Buffering Option. Enabling Triple Buffering has the potential to increase performance under certain conditions. Please refer to the help file of the feature for additional information. This new feature is located in the OpenGL Compatibility Settings tab.

Zahlreiche Bugfixes sind auch in dieser Version gefixt worden, die ATI hier aufführt.

Related Links:
ATI Catalyst 2000/XP (3.7)
ATI Catalyst 98/ME (3.7)
ATI Catalyst Controlpanel (alle Win Versionen)

Release Notes Fixes
Quelle: Tecstation.de

Bei AMD laufen zur Zeit neue DuronCPUs mit einem Kern, vergleichbar zum T-bred, über das Produktionslaufband. Der neue Duron hört auf den Namen „Applebred‘, wird 0,13µm gefertigtund sein FSB wurde von 100MHZ auf 133MHZ (effektiver Takt 266MHZ) aufgestockt. Der Nachteil in Hinsicht auf den Kern des Durons bleibt jedoch bestehen. Im gegensatz zum großen Bruder Athlon, bzw Barton, muss er mit einem 64kb kleinen Level2 Cache auskommen. Diese Cpus haben derzeit maximale Taktraten von 1,4, bzw 1,6 und 1,8 HHz (bei sehr niedrigem Preis). Doch ein besonderes Schmankerl bringt der Applebred mit: Sein Multiplikator ist frei wählbar! Overclockers.ru haben sich einen Duron 1,6 HZ vorgenommen und konnten diesen auf 2,3 GHZ übertakten!
In der Praxis sieht das dann wie folgt aus:

[IMG]http://woh.planet-multiplayer.de/images/newsgfx/1061987677cbase.jpg[/IMG]

Quote
Natürlich wird sich nicht jeder der neuen Duron-Prozessoren derart stark übertakten lassen, doch das Ergebnis spricht für sich. Leider sieht es mit der Verfügbarkeit in Zentral-Europa nicht ganz so rosig aus. Herr Jan Gütter, Pressesprecher bei AMD meinte hierzu ComputerBase gegenüber: 
[Die neuen Duron-Prozessoren] werden auch hier in Zentraleuropa keine größere Rolle spielen. Diese Modelle sind für emerging markets wie z.B. Osteuropa, China und LatAm gedacht

(Quelle/Bilder: computerbase.de)

MS Maus mit Tilt Wheel

Die Jungs von Guru3D beschreiben in ihren News ein neues Feature kommender Microsoft Mäuse. Dieses neue Feature nennt sich Tilt-Technik und verhilft den Usern beim horizontalen Scrollen im Explorer, etc. Was allerdings für Zocker interessant sein dürfte, ist die Tatsache, dass nun 2 weitere Tasten in angenehmer Reichweite belegbar sind. Wie sich die neue Technik letztendlich auf euer Spielverhalten auswirkt, werden wir im September feststellen, denn dann soll die Maus auf den Markt kommen.
[IMG]http://woh.planet-multiplayer.de/images/newsgfx/1061855298Tilt-Wheel.jpg[/IMG]

Quote
Die Maus gibt es in drei Ausführungen:
die „Verkabelte“ für ca. 35,00 US-Dollar
die “Kabellose” für ca. 45,00 US-Dollar und
die “Bluetooth-Maus“ für ca. 85,00 US-Dollar.
(Preise laut Chip.de) 
jpscat.net